„Auf die Hand“ – Stevan Paul in Köln!

Foto 22_c

Vor einigen Wochen trudelte eine Ankündigung der Buchvorstellung „Auf die Hand“ in das Postfach des Gatten ein. War ja klar – in Köln war die Veranstaltung ruckizucki ausverkauft – der Kölner an sich ist also doch nicht nur ein „Schnitzel-Gourmet“. Hach, was habe ich mich gefreut, denn schon seit ich das erste Mal vom Buch gelesen habe, war ich ziemlich scharf auf das gute Stück. „Deutschland Vegetarisch“ hat mir auch schon extrem gut gefallen.

PicsArt_7cw

Der 23. Oktober rückte näher. Und da wir Kölner uns ja nicht lumpen lassen, wurde flugs von Torsten G. der Vorabend geplant, wir wollten Stevan Paul ja nicht mutterseelenalleine um die Häuser ziehen lassen. Und schon hat sich eine feine, kleine Truppe zusammen gefunden und hat den Herrn Paul ins 485° ausgeführt. Dort wurden wir mit allen Pizza-Köstlichkeiten versorgt, die man sich nur vorstellen kann. Der Abend war sehr amüsant und kurzweilig, und ich muss schon sagen, Stevan Paul schreibt nicht nur tolle Bücher, er ist auch ein sehr netter, sympathischer, charmanter Mensch. Kurz gesagt: Das Warm-up war schon ‘mal gelungen.

PicsArt_1cw

Am Donnerstag ging’s dann im Marien-Eck in Ehrenfeld rund. Gute 80 Foodies kamen zusammen, um das Buch „Auf die Hand“ erleben zu können. Denn das war es, ein Erlebnis. Nach ein paar kurzen, warmen Worten des Autors ging es richtig los – kleiner Auszug: „Wir wollen den Hotdog nicht Ikea überlassen“, „Croque Monsieur ist absolut unterbewertet, wir müssen einfach unsere Abneigung gegen die klassische Béchamelsauce verlieren“. Wir wissen nun auch, dass Herr Nikolaus Brandstätter, der Verleger dieses wunderbaren Buches, eine optische Veränderung durchgemacht hat. Er trägt nun auch Bart, denn in dem Buch „tragen ja alle Männer Bart“ – so dessen O-Ton.

PicsArt_3cw

Das Team rund um Marco Kramer aus dem Marien-Eck hat zusammen mit Stevan Paul schon den ganzen Nachmittag Streetfood „Auf die Hand“ gezaubert. Logisch, natürlich alles aus dem Buch. Crostini mit Bohnenpaste und Paprika | Graved Lachs mit Gin | Halloumi und Pulled Porc Burger | einen grandiosen Hot Dog vom Hennes. Nein, das war glücklicherweise nicht der Geißbock vom FC, sondern von der „Naturmetzgerei Hennes“. Passend dazu gab es leckere Weine, Bier und selbstgemachte Limo.

PicsArt_5cw
Es wurde gefuttert, getrunken, gelacht, sich ausgetauscht, Bücher gekauft, Bücher signiert und die fantastische DJane Ute hat alles noch abgerundet. Der „Biotürke“, der mit rund anderen 12 Protagonisten im Buch porträtiert ist, wurde auch gesichtet.

PicsArt_4cw
Vielen Dank nochmal für den gelungenen Abend an Stevan Paul und das Marien-Eck-Team. Es war einfach großartig und ich freue mich schon, nun im Buch zu schmökern. Denn es ist nämlich, wie Stevan Paul sagt, ein Buch für Küche und Couch. Ich werde berichten.

PicsArt_6cw
Genussreich Grüsse
Eure Miss Gliss

Advertisements

3 Kommentare zu “„Auf die Hand“ – Stevan Paul in Köln!

  1. Pingback: “Auf die Hand” – wie schmeckt das Buch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s