Eierlikörchen? Warum müsste er eigentlich grün sein?

Ostern_2015

Ostern hoppelt uns in großen Sprüngen entgegen. Deswegen habe ich noch ein schnelles Rezept für Eure Oster-Kaffeetafel, das als kleines, kulinarisches Mitbringsel ebenfalls gut ankommt.

Ostern_2015

An Ostersonntag kamen Oma und Opa immer zu Besuch,  da erinnere ich mich noch ganz genau dran. Dann wurde immer ein ordentliches Frühstück, oder eher ein Brunch, aufgetischt, und alle Erwachsenen haben seelenruhig knackige Brötchen, frische Weckchen, Eier in allen Varianten, Lachs, Wurst, Käse, selbstgemachte Marmeladen und was es sonst noch so alles gab, verzehrt.

Nur mein Bruder und ich saßen natürlich nicht an der reich gedeckten Tafel, schließlich wollten wir unsere bunten Ostereier, Schoko-Hasen und Nester suchen! Was war das für ein Heidenspaß, in all die Ecken in Haus und Garten zu kriechen, da kamen wir uns immer vor wie ausgefuchste Detektive. Das absolute Highlight war für mich, als ich in einem Jahr zwischen den ganzen vielen bunten Regenbogen-Priemeln den kleinen blauen Plastik-Wal zum Aufziehen entdeckte. Den gelben Delphin, den mein Bruder kurz danach im kleinen, roten Gartenhaus entdeckte, fand ich viel toller, deswegen musste erst einmal ordentlich gestritten werden.

Ostern_2015

Nach der Brunch-Orgie wurde ein ausgiebiger Osterspaziergang gemacht, völlig langweilig für uns Kinder. Viel lieber wären wir direkt in die Badewanne mit Wal und Delphin gestiegen. Nach viel frischer Luft wurde nun traditionell der Kuchen meiner Oma angeschnitten, dazu gab es herrlich duftenden Kaffee und für meinen Bruder und mich Kakao.

Und was durfte da natürlich auf gar keinen Fall fehlen? Richtig – ein Eierlikörchen! Eigentlich nur für meine Mama und meine Oma, aber wir haben, natürlich total heimlich, auch davon gekostet. Köstlich fand ich diesen cremigen, gelben Likör. Und das Beste war: es war ja verboten ;-)!

Ostern_2015

Eigentlich müsste Eierlikör grün sein! Warum? Ursprünglich kommt das Getränk nämlich von den Ureinwohnern Brasiliens, aus dem Amazonasgebiet. Die mixten sich aus dem samtigen, weichen vollreifen Fruchtfleisch der AVOCADO mit Alkohol ein Getränk, das „Abacate“ hieß.

Europäische Kolonialherren fanden Gefallen an diesem wunderbaren Gebräu, verfeinerten es mit klebrigem Rohrzucker und hochprozentigem Rum zu einem cremigen, süßen Getränk und nannten es „Advocaat“. Da im europäischen Raum das Klima für Avocado-Bäume nicht geeignet ist, ersetzte ein pfiffiger Holländer Ende des 19. Jahrhunderts Avocoados durch Eier, verfeinerte die Rezeptur, und so entstand der Eierlikör.

Ostern_2015

Ostern_2015

Bei uns gibt es dieses Jahr einen saftig-fluffigen Eierlikörkuchen.

Und nun zum Rezept. Zutaten wie immer Bio und bestenfalls auch noch regional.

Eierlikörkuchen

Zutaten für eine Kuchenform (20 cm Durchmesser) oder 8 Weckgläser à 290 ml.

  • 125 g Mehl
  • 125 g Speisestärke
  •  1 Päckchen Backpulver
  • 250 g Puderzucker
  • 2 Esslöffel selbstgemachter Vanillezucker (benutzte Vanilleschoten einfach in Glas mit Zucker geben und ziehen lassen) oder 1 Esslöffel Vanille-Essenz
  • 5 Eier
  • 200 ml neutrales Öl (Sonnenblumenöl beispielsweise)
  • 300 ml Eierlikör
  • 100 g Zartbitterschokolade
  • 1 Esslöffel Butterschmalz

Den Backofen auf 180° Grad vorheizen | Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel sieben | Gesiebten Puderzucker, Vanillezucker/Vanille-Essenz untermischen | Eier, Öl und Eierlikör dazugeben und alles mit dem Handrührgerät gut vermengen|

Kuchen in der Backform:

Die Backform gut einfetten und ausmehlen | Die Backform höchstens ¾ mit dem Teig füllen |
Der Kuchen geht beim Backen mächtig auf. Er sieht zwischendurch ein bißchen wie ein riesiges Brioche aus ;-).
Backzeit: 60 Minuten | Unbedingt die Stäbchenprobe machen.

Ostern_2015

Den Kuchen gut auskühlen lassen! Warum und weshalb erzählt Euch die bezaubernde Jeanny von ZuckerZimtundLiebe. Mit ihren Tipps, die sie gerade kürzlich zusammengestellt hat, gelingt wirklich jeder Kuchen. Klickt ‚mal ‚rein, es lohnt sich!

Ostern_2015

Für die Glasur die Zartbitterschokolade in Stücke brechen | in einer Schüssel über dem Wasserbad unter Rühren schmelzen | Einen Esslöffel Butterschmalz dazugeben, das sorgt für Geschmeidigkeit und einen schönen Glanz | Kuchen einpinseln |

Ostern_2015

Kuchen im GlasDas wunderbare kulinarische Ostermitbringsel:

Die Einmachgläser höchstens bis zur Hälfte mit Teig füllen.

Es gibt zwei Methoden des Kucheneinweckens, die habe ich Euch hier beschrieben. In diesem Fall habe ich mich für Methode 2 entschieden, da die Backform meiner Uroma etwas kleiner ist, und ich Teig für 3 Weckgläser übrig hatte. Der Ofen ist sowieso schon für den Kuchen in der Backform aufgeheizt. Somit verbindet sich das Praktische mit dem Nützlichen, ich habe direkt noch kleine, kulinarische Geschenke parat. Unübertrefflich!

Backzeit: 40 Minuten | Stäbchenprobe nicht vergessen
Einkochzeit: 30 Minuten | Temperatur: 100°

Der Eierlikörkuchen hält sich unglaublich lange saftig, Ihr könnt ihn also getrost schon am Freitag oder Samstag backen!

Ostern_2015

Hier geht’s jetzt mit dem Gatten, einem köstlichen Kaffee aus unserem Hause und natürlich einem Stück Kuchen auf die Couch. Fast vergessen, Eierlikör muss ich auch noch in die hübschen Likörgläschen einschenken. Demnächst werde ich das Avocado-Getränk mixen und probieren. Schmeckt bestimmt exotisch, was denkt Ihr?

Ostern_2015

Und nun zu Euch: Wie sieht Euer Osterfest aus, was macht Ihr, und was gibt es Köstliches für den Gaumen? Immer her mit Euren Traditionen und Ideen, ich bin gespannt.

Genussreiche Ostertage noch!

Eure Miss Gliss

Advertisements

6 Kommentare zu “Eierlikörchen? Warum müsste er eigentlich grün sein?

  1. Danke für diesen tollen Blogpost. Ich sehe euch regelrecht vor mir, wie ihr aufgeregt eure Ostereier sucht, und an der Stelle mit dem Wal und dem Delphin musste ich schmunzeln. Bei mir wäre es ganz genauso gewesen :-).

    Danke auch für die Geschichte der Entstehung des Eierlikörkuchens. Hatte ich vor Uhrzeiten mal gehört, aber in der Ausführlichkeit noch nicht. Sehr interessant.

    Dir und Deiner Familie wünsche ich ein frohes Osternest. Und vielleicht bringt der Osterhase ja einen gelben Delphin.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Andrea,
      hahahaaaaa…ja mal sehen, ob der Delphin irgendwo versteckt sein wird ;-). den Avocado-Mix probiere ich auf jeden Fall ‚mal aus, das hört sich „interessant“ an :-).

      Dir und Deiner Familie wünsche ich auch ein schönes Osterfest!

      Ganz liebe Grüße, auch vom Gatten!
      Claudia

      Gefällt mir

  2. Hallo Claudia
    Deine Bilder sind wie immer ein Genuss. Vor einigen Tagen habe ich meinen Eierlikör- Käsekuchen auf meiner Seite schon vorgestellt. Als österliches Dessert gibt es bei uns : Eierlikörparfait mit hauchdünnen Schokoschichten, dazu Minimöhrenmuffins mit Schokosoße und Himbeeren.
    Ich wünsche euch auch ein schönes Osterfest.🌺🌺🌺

    Gefällt 1 Person

  3. Vielen Dank, freut mich sehr, dass es Dir gefällt ☺️! Dein Eierlikör-Käsekuchen-Rezept ist auch super! Wird bei Gelegenheit ausprobiert. Mhmmmmm, Himbeeren und Schoko, eine köstliche Verbindung, der ich nicht widerstehen kann.
    Schöne Ostertage und liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  4. Liebe Claudia,

    frohe Ostern für euch! Das sieht ja super köstlich aus hier bei dir – interessant wie Eierlikör entstanden ist, das wusste ich gar nicht. Super schöne Fotos, da kriege ich direkt Hunger :-))

    Ganz liebe Grüße!
    Julia

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Julia,
      vielen Dank :-). Ja, ich finde die Geschichte über die Entstehung des Eierlikörs auch spannend, wer hätte das gedacht. Heute wird nochmal der Kuchen für die morgige Kaffeetafel gebacken. Ich wünsche Euch auch ein schönes, buntes Osterfest!
      Liebe Grüße
      Claudia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s