Dîner en Blanc, die Pawlowa und der Seiltänzer!

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Francois Pasquier hat diese wunderbare Tradition, das „Dîner en Blanc“, ins Leben gerufen. Recht spontan musste er 1988 die Gäste seiner Pariser Gartenpary bitten, die Feier in den nahegelegenen Wald zu verlegen, den Bois de Boulogne, da die Gästeanzahl ansonsten die Kapazitäten seines Gartens zu sprengen drohte.

Seitdem findet dieses Sommerfest immer an einem anderen Standort zwischen Juni und Juli statt. Der Platz wird erst kurz vorher bekannt gegeben. Zum 20. Jahrestag wurde das Fest sogar auf der Avenue des Champs-Élysées abgehalten, ist das nicht fantastisch?

Pavlova_Pfirsich (21)_1

Das Charmante an diesen Events, die es mittlerweile auch bei uns und auf der ganzen Welt gibt ist, dass sich kulinarisch begeisterte Menschen „spontan“ zu einem gemeinsamen Mahl treffen. Es werden Tische und Stühle, das eigene 3-Gang-Menü, Getränke, weiße Servietten und Kerzen kurzerhand eingepackt, und jeder macht sich auf den Weg zum geheimen Ort. Dort angekommen werden die Tische aneinander gereiht, so dass lange Tafeln entstehen, und es wird gegessen, gelacht, gefeiert. So sind schon manch schöne Freundschaften und vor allen Dingen lustige Abende zustande gekommen.

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Zwar sind Juni und Juli nun leider schon vorbei, aber wir haben das große Glück, wir können trotzdem nochmal ordentlich feiern! Die liebe Tina von Tinas Tausendschön hat nämlich jetzt im August zum „White Dinner“ aufgerufen. Ich habe mich direkt von Kopf bis Fuß in ein weißes Outfit geworfen, den Tisch gedeckt, und mich kurzerhand für den letzten Gang des Menüs entschieden und eine „Pavlova“ gezaubert.

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Sie ist ein sehr beliebtes Dessert in Frankreich, passt also wunderbar zum „Dîner en Blanc“. Dieser süss-knackig-sahnige Kuchen hat seinen hübschen Namen von der russischen Ballerina Anna Pawlowa, da die mit Sahne und Früchten gefüllte Baisertorte ein wenig wie ein fluffig-wippendes Tutu aussieht. Als Nationalgericht gilt sie in Neuseeland und Australien und dort streiten sich die Einwohner bis heute, wer sie erfunden hat.

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Und nun geht’s zur

Pavlova

Ich habe mich von dem wunderbaren Kochbuch „Fabelhaft Französisch“ inspirieren lassen.

Das braucht Ihr für 6 kleine oder eine große Baisertorte.
Bei mir, wie immer, Bio und regional, wo es geht.

Baiser

  • 200 g Eiweiß (das sind 6 Eier)
  • 200 g Zucker
  • 200 g Puderzucker

Füllung

  • 300 g Schlagsahne
  • 6 Weinbergpfirsiche
  • 200 ml Süsswein – ich habe mich, passend zu Anna Pawlowa für einen Süsswein mit dem wunderbaren Namen „L’Équilibriste“ – „Der Seiltänzer“ entschieden. Schließlich muss ja alles passen ;-). Er stammt vom Weingut La Grange Tiphaine an der Loire.
  • ½ Vanillestange
  • Kokosraspel
  • Getrocknete Holunderblüten

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

1. Schritt
Eiweiß schaumig aufschlagen | Zucker langsam einrieseln lassen | weiter aufschlagen bis ein steifer, glänzender Eischnee entsteht | Puderzucker vorsichtig unterheben

2. Schritt
Backofen auf 90° Grad (Umluft) vorheizen | Backblech mit Backpapier auslegen | Eiweißmasse entweder in 6 kleine Kreise aufteilen oder einen großen Kreis formen | in der Mitte eine Mulde einarbeiten | das Blech auf ein zweites Backblech setzen, das verhindert, dass der Boden der Baisermasse anbrennt | 70 Minuten backen, darauf achten, dass das Baiser schön weiß bleibt | bei geöffneter Tür im Backofen auskühlen lassen

Zwei kleine Tipps von mir:

  • Das Baiser könnt Ihr wunderbar schon ein bis zwei Tage vorher zubereiten und in einer luftdicht abgeschlossenen Dose aufbewahren
  • Um eine schöne Mulde in der Mitte der Baisers zu bekommen, stelle ich eine Espressotasse (bei den kleinen Baisers) in das Eiweiß während des Backens, nach 10 Minuten unbedingt wieder rausnehmen, damit sie nicht am Baiser haften bleiben

3. Schritt
Die Pfirsiche kurz mit kochendem Wasser abschrecken und schälen | in Spalten schneiden | Süsswein mit der halben Vanillestange (Mark vorher auskratzen) aufkochen | von der Platte ziehen und die Pfirsichspalten in der Flüssigkeit ziehen lassen | vollständig abkühlen lassen

4. Schritt
Schneebesen, Schüssel und Sahne mindesten 30 Minuten vor dem Sahneschlagen in den Kühlschrank stellen | die Sahne erst langsam aufschlagen bis sie etwas andickt, dann bei höherer Geschwindigkeit komplett aufschlagen

5. Schritt
Die Sahne in die Mulde des Baisers füllen | die Pfirsichspalten darauf verteilen | Kokosraspel darüber streuen | mit Holunderblüten garnieren |

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Und nun warte ich auf meine Gäste, um diese kleine, feine Köstlichkeit zu genießen. Kennt Ihr dieses wahnsinnige Gefühl, wenn Ihr in leicht knackiges Baiser beißt, dann folgt diese himmlisch cremige Sahne mit den köstlich-saftigen Pfirsichen? Die Kokosflocken und Holunderblüten runden diese Geschmacks-Explosion erst richtig ab.

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Hab ich Euch den Mund wässrig gemacht? Dann legt doch direkt los!

Pfirsich-Pavlova | Dîner en Blanc

Und liebe Tina, wie wäre es nächstes Jahr mit einem „White Dinner“ oder „Dîner en Blanc“ in Echt? Die passende Location habe ich schon ;-).

Genussreichen Tag noch!

Eure Miss Gliss

Advertisements

5 Kommentare zu “Dîner en Blanc, die Pawlowa und der Seiltänzer!

  1. Liebe Claudia,
    ich muss mir echt abgewöhnen morgens schon im Netz auf Seiten wie Deiner zu stöbern. Warum wundere ich mich eigentlich dass der Knopf meiner Hose nicht zu geht?! Wahrscheinlich werde ich vom alleinigen Ansehen von Essen mittlerweile dick (genauso wie man vom Küssen schwanger wird *grins). Egal! Deine Pavlovas sehen toll aus. Ach was…großartig-wundervoll. Ich würde jetzt glatt eins zum Frühstück nehmen. Und dazu eine Tasse besten Kaffee!
    Hab ein tolles Wochenende!!!
    Liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Tanja,
      vielen Dank für Deine überaus erfrischenden Worte ;-)! Ich seh schon, es führt kein Weg dran vorbei, Du musst nach Kölle kommen! Ich freu mich drauf!!
      Liebe Grüße
      Claudia

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s