Heidelbeer-Quark-Auflauf

am

Heidelbeer-Quark-Auflauf – das perfekte Frühstück für Schleckermäulchen. Super für Berufstätige, die morgens keine Zeit und Lust für aufwändiges Zubereiten haben. Dieser Auflauf ist ratz-fatz am Vorabend gemacht, in der Früh einfach nur ein Stück – oder zwei oder drei 😉 – abschneiden, mitnehmen oder direkt schlemmen. So könnt Ihr wunderbar leicht in den Tag starten.

Ganz intensive Erinnerungen bringen mich zurück in Nachbars Gärten am traumhaften Ammersee. Es gab überhaupt keine Zäune zwischen den einzelnen Grundstücken und so konnten wir Knirpse, in der Regel waren wir zu viert, den ganzen Tag umherstreifen und uns mit allem vollfuttern, was wir in den Gärten gefunden haben. Sauerampfer haben wir verschlungen wie die Kaninchen, Johannisbeeren rot und schwarz und eben auch Heidelbeeren. Seitdem habe ich eine große Liebe zu den kleinen, runden, überaus saftigen Beeren, erinnern sie mich doch immer an diese wundervolle Zeit, in der es uns nie langweilig wurde und die Uhr keine Rolle spielte.

Jetzt beame ich mich wieder zurück und teile mit Euch mein Lieblings-Heidelbeer-Rezept.

Los geht’s:

Heidelbeer-Quark-Auflauf

Alle Zutaten sind bei mir biologisch und möglichst regional – meine treuen Leser|innen wissen das ja schon 😉.

  • 100-150 g Blaubeeren (am besten direkt vom Strauch gepflückt. Nehmt mehr, die Hälfte landet ja sowieso direkt im Mund 😋)
  • 500 g Quark
  • 2 Eier
  • 250 ml Milch
  • Zucker nach Belieben (Agavendicksaft mag ich sehr gerne)

So geht’s:

Quark, Eier, Milch mit dem Handrührer aufschlagen, so dass eine gleichmäßige Masse entsteht | Süsse zufügen, wie Ihr halt mögt | Die Heidelbeeren unterheben – ein paar zum Garnieren aufheben | Die Masse in eine Auflaufform geben | 60 Minuten bei 160° Grad backen | Mit den restlichen Heidelbeeren garnieren | Lauwarm oder kalt genießen

 

💡 MissGliss-Tipp: Natürlich könnt Ihr alle Beeren verwenden, auf die Ihr Lust habt und die am besten Saison haben.

🌱 Die Milch könnt Ihr selbstverständlich durch alle Pflanzen-Milch-Drinks ersetzen (Mandel, Hafer, Kokos, Soja). Geht alles und schmeckt fantastisch. Kokosmilch harmoniert bei diesem Auflauf ganz besonders, toppen könnt ihr ihn noch, indem ihr Kokosflocken unter den Teig mischt.

Der Auflauf geht mittags, nachmittags und abends, ach, er passt eigentlich immer 😁. Probiert ihn doch mal zum Frühstück und schreibt mir Eure Lieblingsvariante in die Kommentare.

Genussreichen Tag noch!

Eure MissGliss

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.